Brutalinski: Posaidon E63 RS850+ mit 1.020 PS

Posaidon E63 RS850+

Schon von Haus aus ist der Mercedes-AMG E63 eine absolute Wuchtbrumme. Mehr geht aber immer, gerade im Tuning. Posaidon erhebt den Schwaben nun sogar zum E63 RS850+. Und der stemmt mehr als ein Bugatti Veyron.

16 Zylinder und ein fetter Hub von acht Litern. Das war der Bugatti Veyron. Immerhin 1.001 PS stark. Absoluter Irrsinn. Diesen Irrsinn toppt Tuner Posaidon. Mit seinem brandneuen E63 RS850+. Der basiert auf dem Mercedes-AMG E63, generiert neuerdings aber 1.020 Pferde bei 1.400 Nm maximales Drehmoment. Für die wurde der werksseitige V8-Biturbo von AMG komplett überarbeitet. Turbolader, Kühler, Luftfilter, Zündkerzen; alles neu oder modifiziert.

Posaidon E63 AMG mit über 1.000 Pferde

Neu sind außerdem die handgefertigte (!) Abgasanlage ab Turbo, die obendrein in Endschalldämpfer mit Klappensteuerung mündet. Zuletzt wurden noch Motormanagement und Getriebesoftware angepasst. Wegen dem brutalen Drehmoment verbaut Posaidon auf Vorder- und Hinterachse jeweils ein maßgeschneidertes Sperrdifferenzial. Damit nicht genug, hat der Tuner den Schwaben-Hammer auch noch mal abgespeckt. Die Rückbank wurde ebenso ausgebaut wie die Verkleidungen der hinteren Türen. Die Vordersitze stammen aus dem C63 AMG Black Series. So sind noch mal 40 Kilo gespart – pro Sitz.

Bestseller Nr. 1
Mercedes-Benz E-Klasse: Die Baureihe 124 1984-1994*
Engelen, Günter (Autor)
34,90 EUR
AngebotBestseller Nr. 2
Kfz-Telefonhalterung, für Mercedes-Benz Handyhalterung A B...*
Perfekt für alle Smartphones von 4 bis 6 Zoll
15,99 EUR

Außerdem gibt es etliche neue Carbon-Teile. Motorhaube, Frontschürze, Heckdiffusor, Heckspoiler, Spiegelkappen und Endrohrblenden schimmern nun in Echtcarbon. Der Kühlergrill ist nur noch ein Netz. Das garantiert neben weniger Gewicht vor allem die nötige Frischluft für den Achtender. Apropos: Den Sprint von null auf 100 erledigt der Posaidon E63 RS850+ in nur 2,8 Sekunden. Top Speed: 368 km/h. Die Reifen erlauben allerdings nur 350 Sachen.

Die entpuppen sich übrigens als 255/30er vorn und 295/25er hinten, aufgesteckt auf ADV.1 20-Zöllern. Das AMG-Fahrwerk ist mit Gewindefedern optimiert. Hinter den Felgen versteckt sich eine High-Performance-Carbon-Bremsanlage. Vorn mit 420er Scheiben und 6-Kolben-Sätteln. Hinten mit 360er Scheiben und 4-Kolben-Sätteln.

Bild: xmedia / Posaidon

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient MotorMaxime.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 27.05.2024. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von der Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert