Ford Mustang VII (2024) kommt nach Europa

Ford Mustang VII (2024)

Na endlich: Der neue Ford Mustang VII (2024) ist ab sofort in Europa zu haben. Und damit – logo – in good old Germany. Unter der Haube des Mustangs brummt jedenfalls der bekannte Coyote-V8.

Start frei für die nächste Generation: Ford bringt den Mustang siebter Generation über den großen Teich. Die Plattform ist die gleiche wie im Vorgänger, Design und Interieur sind jedoch neu.

Coyote-V8 mit 446 oder 453 Ponys

Der Antrieb – ergo der V8 – ist klar das Herzstück. Die 5,0-l-Maschine ist bekannt, aber noch mal weiterentwickelt. Zur Option steht der Achtender (bzw. neue Mustang) in zwei Optionen: GT und Dark Horse. Der GT liefert 328 kW (446 PS) und 540 Nm, der Dark Horse mit 333 kW (453 PS) und ebenfalls 540 Nm nur unwesentlich mehr. Den Verbrauch nennt Ford mit 12,0 bis 12,4 l/100 km (CO2: 273 – 272 g/km).

Davon ab bringt der V8 bis zu sechs Fahrmodi mit. Normal, Sport, Rutschig, Drag Strip, Rennstrecke sowie eine personalisierbare Einstellung. Den jeweiligen Modus zeigt das digitale Kombiinstrument an. Gepaart ist das „Coyote“ getaufte Aggregat der vierten Generation je nach Wunsch mit einer 10-Gang-Automatik oder einem 6-Gang-Schaltgetriebe. Optional steht die Flat-Shift-Funktion zur Wahl. Mit ihr kann der Fahrer hochschalten, ohne den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. So gelangt die Power quasi ohne Zugkraftunterbrechung an die Antriebsräder.

Serie ist außerdem das Performance Paket. Inhalt: Leichtmetallfelgen in 19 Zoll, Sperrdifferenzial, 19-Zoll-Bremssättel von Brembo und ein aktiver Klappenauspuff. Gegen Aufpreis verbaut Ford zudem das MagneRide Fahrwerk. Je nach Straßenbedingungen passt dieses automatisch die Zug- und Druckstufe der Dämpfer an.

Ford Mustang Gen7 mit digitalem Cockpit

Das Cockpit ist generell digital und auf den Fahrer ausgerichtet. Das Kombiinstrument kommt auf 12,4 Zoll Breite und bietet unterschiedliche Designs. Außerdem geht der Screen nahtlos in den zentralen Touchscreen des Informationssystems Ford SYNC 4 über. Dieses misst 13,2 Zoll und ist ebenfalls dem Fahrer zugeneigt. Beide Screen zeigen beim Start des Ford Mustang VII (2024) Kupfertöne und dunkle Farben. Dazu gibt es eine animierte Begrüßungssequenz. Der Clou: Design und Innenraumbeleuchtung sind individuell anpassbar.

Bestseller Nr. 1
Nostalgic-Art Retro Schlüsselanhänger, Ø 4 cm, Ford...*
OFFIZIELLER LIZENZPARTNER: lizenziertes Originalprodukt, "Designed in Berlin"
4,50 EUR
Bestseller Nr. 2
LSXEL Auto Handyhalterung Kompatibel mit Ford Mustang...*
Montierte Modelle: kompatibel mit Ford Mustang 2015-2023; Anwendbare Größe: geeignet für 4,5-7 Zoll Handy
24,99 EUR
Bestseller Nr. 3
V8 American Muscle Car USA Flag V8 T-Shirt*
Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum.
18,99 EUR

Ansonsten gibt es Ledersitze oder Softbuttons auf dem Touchscreen für Klima und andere Funktionen. So schafft Ford mehr Platz in der Mittelkonsole. Zum Beispiel für eine Ladeschale für Smartphones. Diese lassen sich übrigens per Apple CarPlay und Android Auto mit dem Ford SYNC 4-System koppeln. Und zwar kabellos. Im Dachhimmel finden sich USB-Buchsen. Etwa für Actioncams oder Datenaufzeichnungsgeräte für „Abstecher auf die Rundstrecke“.

Optional ist ein B&O Soundsystem mit zwölf Lautsprechern plus Subwoofer zu haben. Platzierung und Kalibrierung der Boxen sind speziell auf den Mustang abgestimmt. Die Bedienung des Audiosystems erfolgt über ein eigenes Menü von SYNC 4. Updates der Software nimmt Ford „over the air“ vor.

Mehr Assistenten im Wildpony

Selbstredend bringt das neue Pony zudem zig neue Assistenten mit. Ford nennt zum Beispiel…

  • Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsbegrenzung,
  • die Intelligente Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stopp & Go,
  • Spurhalte-Assistent,
  • Ausweichassistent und
  • Rückfahr-Notbremsassistent.

Die FordPass App erlaubt außerdem Verbindungen von außerhalb. Über das Smartphone lässt sich so der Motor starten oder abstellen, Türen ent- und verriegeln oder eine Abfahrtszeit einstellen. Sowie Informationen wie Tankfüllung, Ölstände oder die Wartungshistorie einsehen. Eine Ortung des Sportwagens per Handy ist ebenfalls möglich.

Ford Mustang VII (2024): GT & Dark Horse

In punkto Optik zeigen GT und Dark Horse jeweils ein eigenes Frontdesign. Der Mustang GT hat größere Kühleinlässe, neue Lüftungsöffnungen in der Motorhaube sowie einen neu gestalteten Frontsplitter. Der Mustang Dark Horse kommt wiederum (O-Ton Ford) „einem reinen Rennfahrzeug am nächsten“. Das macht der Hersteller unter anderem mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe von TREMEC und einem per 3D-Drucker gefertigten Titan-Schaltknauf deutlich. Alternativ gibt es auch im Dark Horse die 10-Stufen-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad. Davon ab bekommt der Mustang Dark Horse zusätzliche Ölkühler für Motor und Getriebe oder eine elektronische Driftbremse.

AngebotBestseller Nr. 1
Buckle-Down Herren Geldbörse, mehrfarbig, 4.0" x 3.5"*
Buckle-Down Bifold Wallet Mustang; Diese tolle Herren-Geldbörse ist aus hochwertigem, veganem Leder gefertigt
13,98 EUR
Bestseller Nr. 3
Blauer Mustang Mit Verchromtem Grill Und Fetten Schlappen...*
Blauer Mustang Mit Verchromtem Grill; Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum.
19,99 EUR

Überhaupt hebt sich der Mustang Dark Horse mit diversen Akzenten vom GT ab. So pimpt Ford die abgedunkelten LED-Hauptscheinwerfer mit einer „kraftvollen Schattierung“. Weitere Extras sind ein spezieller Kühlergrill in Hochglanz oder ein Dark Horse-Logo statt des Mustang-Emblems. Letzteres ziert Radhäuser (vorn), Einstiegsleisten und Kofferraum. Die Front zeigt wie gehabt das bekannte Wildpony, allerdings in einer dunkel eloxierten Version. Zuletzt ist der Mustang Dark Horse in der exklusiven Lackierung Blue Ember Metallic zu haben. Ansonsten stehen zwölf Außenfarben zur Wahl. Darunter die drei neuen Töne Blue Ember, Vapor Blue und Yellow Splash. Hinzu kommen schwarz oder auf Wunsch rot lackierte Brembo-Bremssättel – jeweils mit dem Mustang-Logo – sowie zwei neu gestaltete Räder in 19 Zoll.

Generation 7 startet bei 59.900 Euro

Eingepreist ist der Ford Mustang VII (2024) ab 59.900 Euro. Verfügbar ist das Pony wie gewohnt als Fastback (Coupé) sowie Convertible (Cabrio). Bestellungen sind ab sofort möglich.

Bilder: Ford

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient MotorMaxime.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 22.07.2024. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von der Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert