Lightweight BMW LW M4: Bayern-Sportler geschärft

Lightweight BMW LW M4

Mit dem M4 stellt BMW bekanntlich das Topmodell seiner 4er-Reihe auf die Räder, das bereits ab Werk potente 431 Pferde bei 550 Nm aus seinen Rohren grölt. Rohre sind prompt das Stichwort, denn Lightweight hat nachgebessert.

Wem der Name Lightweight nichts sagt: Hinter dem im hessischen Mittenaar ansässigen Unternehmen steckt ein Tuner, der sich vor allem auf Auspuffanlagen und hier speziell auf solche aus edlem Titan spezialisiert hat. Das zeigen die Hessen auch am besagten M4, der bekanntlich erst seit 2014 als Coupé wie ebenso Cabriolet feilgeboten wird.

Leichtgewicht mit neuen Rohren: BMW LW M4

Zuerst hat Lightweight den M4 – hier ein Coupé – erst mal abgespeckt und entsprechend in LW (für Lightweight/Leichtgewicht) umbenannt. Danach verpasst Lightweight dem Münchner ein paar neue Teile, nämlich ein LW-Frontspoilerschwert, das entweder in Sichtcarbon oder aber PE (Polyethylen Kunststoff) angeboten wird; sowie einen stufenlos einstellbaren und ebenfalls aus Carbon gebackenen Heckflügel.

Bestseller Nr. 2
Generisch B-M-W 4er M4 F82 GTS Coupe Matt Schwarz mit Karbon...*
Das Modell befindet sich in einer stilvollen passenden originalen Verpackung.; Aus Metall mit Plastikteilen, öffnenden Türen und drehbaren Rädern.
22,99 EUR
Bestseller Nr. 3
B-M-W 4er G22 M4 Cabrio Dunkel Rot Metallic Ab 2020 1/18...*
Aus Metall mit Plastikteilen, drehbaren und lenkbaren Rädern.; Das Fahrzeug ist ca 27 cm lang
129,99 EUR

Ebenfalls neu im Lightweight BMW LW M4 ist die hauseigene Bremsanlage mit 4-Kolben-Sätteln und Endless-Bremsbelägen auf Serienscheiben an Vorder- wie Hinterachse. Den Kontakt zur Straße übernehmen neuerdings RI-D-Felgen von BBS in 19 Zoll, die mit Michelin PilotSportCup2 in 265/35-19 (VA) beziehungsweise 285/35-19 (HA) beplankt sind. Für ein besseres Handling sorgt ein Clubsport-Fahrwerk von Bilstein.

Lightweight LW M4: Mehr Titan, mehr Bumms

Im Fokus aber steht typisch Lightweight die LW-Titanauspuffanlage, die selbstredend mit Klappensteuerung daherkommt und auf Wunsch auch in Edelstahl zu haben ist. Im Fazit brummt der verbaute, drei Liter große Reihensechszylinder jedenfalls satte 520 Pferde (375 kW) bei 650 Nm aus seinen nun aus Titan bestehenden Auspuffrohren.

Für die nahe Zukunft hat Lightweight sogar weitere Pläne, die den M4 mehr in Richtung Clubsport trimmen sollen. Hierzu überlegt Lightweight typische Ideen wie Überrollkäfig, Schalensitze samt 6-Punkt-Gurten, noch weniger Gewicht, ein einstellbares Spoilerschwert (Front), einen Carbon-Heckdiffusor, eine Carbon-Abrisskante (Kofferraumdeckel) und schließlich ein geschlossener Unterboden. Die Umbaukosten zum LW M4 nennt Lightweight übrigens mit 89.000 Euro.

Bild: Jordi Miranda

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient MotorMaxime.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 27.05.2024. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von der Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert