Silberpfeil Nummer fünf: Mercedes zeigt W05 Formel 1 in Jerez

Mercedes W05 Formel 1 2014

Heute starten im spanischen Jerez die ersten Testfahrten der Formel 1-Saison 2014, wobei das neue Jahr bekanntlich extreme Regeländerungen mit sich bringt. Neben den V6-Turbos gibt es auch eine andere Optik – wie bei Mercedes!

Pünktlich zum Start der ersten Testfahrten haben die Schwaben ihren 2014er F1-Renner W05 vorgestellt, der typisch dem neuen Reglement eine extrem tiefe Nase (maximal 18,5 cm über dem Asphalt) zeigt, allerdings keinen Rüssel. Tatsächlich geht das Mercedes AMG Petronas Team einen ähnlichen Weg wie Ferrari mit einer eher breiten Nase sowie einem Höcker in Höher der Vorderräder, der beim Silberpfeil allerdings deutlich fließender und weniger abrupt ist.

Mercedes W05: Neuer Renner, alte Piloten

Pilotiert wird der Mercedes W05 in der F1-Saison 2014 von den letztjährigen Piloten Nico Rosberg, der bereits seine fünfte Saison mit Mercedes bestreitet, sowie dem 2008er Weltmeister Lewis Hamilton. Beide Piloten erhalten neue Nummern, welche quasi lebenslang genutzt werden. Rosberg entschied sich für die 44, Hamilton für die 6.

Bestseller Nr. 1
MERCEDES AMG PETRONAS F1 Herren 2024 Team Tshirt - Schwarz -...*
Teil der offiziellen Mercedes-AMG Petronas Formel 1 2024 Kollektion; Gedruckte Team- und Partnerlogos
65,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 3
MERCEDES AMG PETRONAS Formula One Team - 2023 Lewis Hamilton...*
Gestickter Mercedes-Stern auf dem Scheitel; Gedrucktes Sponsoren-Branding auf den Seitenteilen
32,90 EUR

Der neue Bolide ist Mercedes zufolge übrigens „komplett neu“ und wie seine Vorgänger im englischen Werk in Brackley (Chassis) beziehungsweise Brixworth (Motor) entwickelt. Neben der tieferen Nase, schmaleren Frontflügel und gestutzten Heckflügel (2014 ohne Beam Wing) ist natürlich der 1,6-Liter-V6 Turbo namens PU106A Hybrid Power Unit (inklusive ERS-Einheit) die größte Neuerung.

Paddy Lowe: Größte Veränderung seit Jahren

Laut dem Technischen Direktor Paddy Lowe sind die Neuerungen für 2014 die „größten Veränderungen in der Formel 1 seit vielen Jahren“, welche die Ingenieure vor „komplett andere Anforderungen“ stellten. So wurde das Mindestgewicht der F1-Rennwagen auf 691 Kilo angehoben, parallel legte das neue ERS gegenüber dem alten KERS um die „doppelte Menge an kinetischer Energie“ zu, zumal neben kinetischer nun auch thermische Energie zurück gewonnen wird.

Das Getriebe „besitzt nun acht Gänge“ (plus Rückwärtsgang), obendrein muss die Getriebeeinheit sechs statt fünf Rennen halten, sämtliche Übersetzungen vor der Saison feststehen. Gleiches gilt für den Motor: Durften vom 2013er Achtzylinder über die Saison noch acht Motoren verbraucht werden, sind 2014 nur noch fünf Aggregate gestattet. Außerdem ist die Benzinmenge auf 100 (bisher 150) Kilogramm pro Rennen limitiert.

Bestseller Nr. 1
Monster Energy Lewis Hamilton Zero - koffeinhaltiger Energy...*
Für maximale Erfrischung kalt genießen
17,88 EUR
Bestseller Nr. 2
Lewis Hamilton: The Winning Formula*
Amazon Prime Video (Video on Demand); Lewis Hamilton, Anthony Hamilton, Jenson Burtton (Schauspieler)
3,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Lewis Hamilton - Die Biografie: Die Biografie....*
Frank Worrall (Autor)
25,00 EUR

Formel 1 2014: Die Präsentationen

  • 22. Januar: Force India
  • 23. Januar: Williams
  • 24. Januar: McLaren
  • 25. Januar: Ferrari
  • 26. Januar: Sauber
  • 27. Januar: Toro Rosso
  • 28. Januar: Mercedes
  • 28. Januar: Caterham
  • 28. Januar: Red Bull Racing

Bild: Daimler

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient MotorMaxime.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 14.06.2024. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von der Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert