Extrem limitiert: Chrysler bringt SRT Viper TA für Hobby-Racer

2014 SRT Viper TA

Sondermodelle sind seit jeher eine beliebte Idee der Hersteller und in der Regel auf wenige Hundert Modelle beschränkt. Chrysler aber limitiert nun knallhart und bringt seine Viper als ganz besondere Edition TA – mit nur 33 Stück!

Tatsächlich soll die 2014 SRT Viper TA – steht für „Time Attack“ – gerade 33 Mal gebaut werden, allerdings zielt die Edition auch auf einen besonderen Kundenstamm. Angepeilt sind nämlich Hobby-Racer, weswegen die SRT Viper TA auf Basis der 2012 neuen SRT Viper mit echten Rennfahrern eben für den Einsatz auf Rennstrecken entwickelt wurde. Optimiert wurden daher Fahrwerk wie ebenso Bremsanlage, obendrein bekommt die SRT Viper TA ein neues Aero-Kit verpasst. Als Motor dient dem Renner mit Straßenzulassung der bekannte 8,4-Liter-V10 mit 649 Pferden und 814 Nm Drehmoment, dafür zeigt sich der US-Bolide optisch anders – nämlich im auffälligen „Crusher Orange“.

Bestseller Nr. 2
Maisto SRT Viper GTS 2013: Originalgetreues Modellauto 1:24,...*
Farbig sortiert: Schwarz oder Rot. Farbe auswahl nicht möglich
35,02 EUR
Bestseller Nr. 3
SRT Viper: America's Supercar Returns*
Liang, Maurice Q. (Autor)
228,00 EUR

Außerdem zeigt die Viper TA hinter den Vorderrädern entsprechende TA-Logos, welche auch die schwarz lackierten Bremssättel zieren. Das Interieur ist ebenfalls in schwarz gehalten und mit orangen Nähten aufgepeppt, außerdem Rennsitzen sowie Dreipunkt- oder Sechspunktgurten. Premiere feiert die SRT Viper Time Attack schon zum 29. März bis 7. April auf der New York Autoshow, Preise hat Chrysler noch keine verraten.

Bild: Chrysler

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient MotorMaxime.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 27.05.2024. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von der Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert