• warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

Chevrolet Camaro: 50 Jahre US-Muscle Car Teil III

Chevrolet Camaro 1982

50 Jahre feiert der Chevrolet Camaro in 2016. Grund genug für eine kleine Serie. Schließlich gilt der Ami als eines der ersten Muscle Cars überhaupt. Heute daher in Teil III: die dritte Camaro-Generation.

1966 bis 1970 baute GM die erste Camaro Generation. Von 1970 bis 1981 folgte der Camaro II. 1982 rollte schließlich der Camaro Nummer drei auf den Markt. Diese sollte wieder bis 1992 gebaut werden. Ganze zehn Jahre also. Das Design war deutlich klarer als beim zweiten Modell. Außerdem kürzer und bis zu 227 Kilo leichter. Das Basismodell wurde jedoch von einem eher zarten Vierzylinder befeuert. Mit „nur“ 2,5 Litern Hub und 112 PS (82 kW). Für ein Muscle Car also alles andere als viel. Tatsächlich sogar eher mäßig. Allerdings ließ die Begeisterung der Käufer auch immer mehr nach. Die Zahlen sackten stetig nach unten. Egal ob für den Camaro oder den Ford Mustang. 1990 erreichte der Absatz seinen Tiefpunkt. Gerade mal 35.048 Camaros rollten aus dem Werk. Nie wieder wurden so wenige verkauft.

Chevrolet Camaro III: Muscle Car 1982 bis 1992

Neben dem zarten Vierer hab es natürlich noch weitere Maschinen. Konkret zwei. Nämlich einen V6 mit 2,8 Litern sowie außerdem einen V8 mit fünf Litern. Der Small Block V8 wurde 1987 noch mal auf 5,7 Liter erweitert. Der „kleine“ Achtender mit fünf Litern blieb jedoch im Programm. Die Achtzylinder jedenfalls lieferten zuletzt bis zu 215 PS (5,0 l) respektive 240 PS (5,7 l). Der V6 mit 2,8 Litern wurde 1990 ebenfalls auf 3,1 Liter aufgebohrt.

Chevrolet Camaro 1988

1992 legte General Motors eine Special Edition zum 25sten Geburtstag des Chevrolet Camaro auf. Gleichzeitig erlebte der Camaro III sein letztes Jahr. Die Edition jedenfalls war mit den Zylinderköpfen (aus Alu) aus der Corvette geplant. Außerdem mit Sportauspuffkrümmer und manueller 6-Gang Schaltung. GM beließ es dann aber bei simplen Zierstreifen und Logos. 1993 legte GM dann den Camaro vierter Generation auf. Und die war bereits vom Start weg umstritten...

Bilder: Chevrolet/General Motors