McLaren P1 GTR: 1.000-PS-Renner in Pebble Beach enthüllt

McLaren P1 GTR Concept

Wie angekündigt hat McLaren am Wochenende die Rennversion seines P1 enthüllt, den McLaren P1 GTR Concept. Ausgelegt für die Rennstrecke ist der GTR aerodynamisch noch mal optimiert und mit satten 1.000 PS versehen.

Knallhart auf Grip und Abtrieb modifiziert zeigt der McLaren P1 GTR Concept eine um 80 Millimeter breitere Vorderspur, eine weit vorgezogene (Front)Spoilerlippe, zusätzliche Flaps an den Seitenschwellern, einen breiten und ebenso einstellbaren Heckflügel, der obendrein mit dem aus der Formel 1 bekannten Drag Reduction System (DRS) ausgestattet ist; und einen nicht minder breiten, dreigeteilten Diffusor.

McLaren P1 GTR Concept

1.000 Hybrid-PS: P1 GTR bekommt mehr Power

Unter der Haube bleibt es hingegen bei der Hybrid-Kombination aus 3,8-Liter-Biturbo-V8 plus E-Motor, allerdings sind die Motoren von 916 auf nunmehr 1.000 PS (735 kW) hochgezüchtet. Auch die Abgase grölt der Verbrenner nicht aus den gewohnten trapezförmigen Auspuffrohr, sondern zwei kreisrunden Endstücken. Versehen mit Rennsportfahrwerk und Pirelli-Slicks ist der McLaren P1 GTR außerdem allein für die Rennstrecke gedacht und nicht für öffentliche Straßen zugelassen.

McLaren P1 GTR Concept
Ahn und Erbe: McLaren F1 GTR und der neue McLaren P1 GTR

Kein Wunder, gilt der P1 GTR doch als Hommage an den McLaren F1 GTR,mit welchen der Hersteller 1995 auf Anhieb die 24 Stunden von Le Mans gewann. Da der neue McLaren P1 GTR allerdings mangels Rennserien an der Sarthe kaum starten wird (darf), gründet McLaren einen speziellen P1 GTR Club, dessen Mitglieder sich mehrmals im Jahr auf wechselnden Rennstrecken treffen. Im nach wie vor unbekannten Preis sind daher neben speziellen Fahrstunden eine Nutzung des McLaren-Fahrsimulators sowie Fitness- und Physio-Programme enthalten. Kaufen können den GTR zudem nur P1-Bestandskunden. Gebaut wird der P1 GTR ab 2015 in derzeit noch unbekannter, aber sicher extrem kleiner Auflage.

McLaren P1 GTR Concept

McLaren P1 GTR Concept
Bilder: McLaren