Gelb-schwarz foliert: fostla.de pimpt BMW M6 Cabriolet

BMW M6 Cabrio by fostla.de

Mit dem M6 stellt BMW bekanntlich das Topmodell seiner 6er-Reihe, das als Coupé wie Cabriolet angeboten wird. Letzteres hat sich nun Tuner fostla.de zur breiten Brust genommen und vor allem optisch nachgebessert!

Vollverklebungen sind aktuell in großer Mode, weil sie unter anderem viele individuelle Ideen sowie außerdem Schutz vor Kratzern oder Steinschlag bieten. Absolute Profis auf diesem Gebiet sind die Jungs von fostla.de rund um Chef Darius Wallat aus Hannover, welche - wohlgemerkt auf speziellen Kundenwunsch - gerade am offenen M6 der alten E63/E64-Generation (2005 bis 2010) ihr Können unter Beweis stellten.

Komplett foliert: fostla kleidet M6 neu ein

Mit einer Vollfolierung hüllt fostla.de den Münchner Renner kurzerhand in ein gänzlich neues Gewand, wobei die Hannoveraner auf ein mattes PWF-Gelb von Bruxsafol setzen. Motorhaube, Frontspoilerlippe und Teile der Außenspiegel werden allerdings in Monza-Carbon foliert, was einen peppigen Kontrast ergibt. Parallel werden Scheiben sowie Scheinwerfer, Rücklichter und Blinker um jeweils fünf Prozent getönt.

BMW M6 Cabrio by fostla.de

Weitere Ideen für das BMW M6 Cabriolet sind eine optimierte Motorsoftware, die den 5,0-Liter-V10 von 507 PS (373 kW) auf 537 Pferde (395 kW) und von 520 auf 545 Nm steigert. Damit rennt das M6 Cabrio auf nunmehr 300 km/h sowie in flotten 4,3 Sekunden von null auf Tempo, während der Serienbolide nur auf 250 km/h beziehungsweise 4,6 Sekunden kommt.

Neue Felgen bekommt der gelb-schwarze Renner ebenfalls noch verpasst, genauer Race GTR-Felgen von Breyton in 22 Zoll. Mittels H&R-Tieferlegungsfedern wird das Cabriolet zudem 25 Millimeter abgesenkt, via „Race Version“-Sportabgasanlage samt vier ovalen Endrohren in 120 x 77 mm mehr Sound generiert.

Bilder: fostla.de