Premiere: Video & neue Bilder zum 900-PS-Renner McLaren P1

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012

Karbon-Karosse, Mittelmotor, KERS; versprochen war der Superrenner mit ordentlich Power unter der Haube bereits im Vorfeld des Autosalons. Selbstredend hat McLaren Wort gehalten und in Paris den F1-Erben P1 präsentiert!

Wie der legendäre Urahn McLaren F1 (1993 bis 1997) dürfte der durchaus gelungene McLaren P1 prompt in die Topliga der Supersportwagen aufsteigen, statt dem einstigen BMW-V12 mit 6,1 Litern ist dem P1 jedoch nur ein 3,8-Liter-V8 eingebaut. Dank dem KERS-Hybrid aus der Formel 1 brennt der Biturbo allerdings satte 900 Pferde in den Asphalt - der F1 kam nur auf 627 bis maximal 680 PS.

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012
Wie viel Leistung hat der neue McLaren P1? (Fotos McLaren)

Laut McLaren-Boss Ron Dennis ist der P1 jedenfalls „das Resultat aus 50 Jahren Rennsport“, in den nächsten zwölf Monaten soll das Serienmodell stehen, Markteinführung des Supersportlers ist somit definitiv 2013. Mittlerweile ist übrigens sogar von 950 PS Leistung die Rede; Unterboden, Diffusor und (ausfahrbarer) Heckflügel generieren 600 Kilo Anpressdruck. Genaue Daten oder gar Preise des künftigen Supersportler bleiben die Briten allerdings nach wie vor schuldig.

Weltpremiere in Paris 2012: Neue Bilder zum McLaren P1

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012

McLaren P1 Pariser Autosalon 2012