Hommage: Einmaliger Shelby GT500 Cobra in Pebble Beach

2013 Ford Mustang Shelby GT500 Cobra

Morgen startet in Pebble Beach nahe der kalifornischen Stadt Monterey/USA der Concours d’Elegance, der zwar für Oldtimer geschaffen wurde, mittlerweile aber gern zur Präsentation aktueller Modelle genutzt wird - wie die 2013 Shelby GT500 Cobra!

Gedacht als Tribut und Hommage an den 50. Jahrestag der legendären Shelby Cobra und somit an den gerade erst im Mai verstorbenen Le-Mans-Sieger (1959 auf Aston Martin) und Konstrukteur Carroll Shelby präsentiert Ford in Pebble Beach ein ganz besonderes Jubiläums-Modell. Zusammen mit seiner Motorsportabteilung Ford Racing hat der US-Autobauer ein Unikat geschaffen, das optisch wie leistungsbedingt auffallen dürfte.

Ford Mustang Shelby GT500 gegen Chevrolet Camaro ZL1
Breiter & mehr PS: Zu Ehren der Cobra und Carroll Shelby (© Ford)

Kurzerhand wurde dem 2013 Ford Mustang Shelby GT500 Cobra das „Shelby American Wide“-Bodykit angeschraubt, welches das Muscle Car noch breiter macht. Lackiert ist der Bolide im historischen „Guardsman Blue“ inklusive Rennstreifen in „Wimbledon White“, interessant aber wird es vor allem unter der Motorhaube. Hier nämlich brodelt ein aufgeladener Ford-Racing-V8 mit 5,8 Litern und 850 Horsepower (634 KW/862 PS) auf, während das reguläre Serienmodell Ford Mustang Shelby GT500 gerade mal auf 662 Horsepower (494 kW/672 PS) kommt.

Nach dem Concours d’Elegance wird der 2013 Ford Mustang Shelby GT500 Cobra einige Monate auf Tour gehen, bevor das bärenstarke Muscle Car für wohltätige Zwecke versteigert wird...

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.