Abt Audi Q3: Tuner pimpt 2.0 TDI auf 210 Pferde

Abt Q3 2.0 TDI

Dass sparsam nicht gleich „spaßarm“ bedeutet, zeigt Abt Sportsline gerade mit seinem neuesten Werk, dem Audi Q3 2.0 TDI. Den erklärt der bekannte Tuner kurzerhand zum „neuen“ Abt Q3 - samt ein paar Pferdchen mehr.

Abt Sportsline hat sich dem Audi A3 3.0 TDI angenommen und zum Abt Q3 gepimpt. Zuerst ging es den zwei Liter großen Turbodiesel an den Kragen, der via Abt-Power-New-Generation-Kit von 184 auf immerhin 210 PS oder von 135 auf 154 kW hochgezüchtet wird. Parallel klettert das maximale Drehmoment des Diesels, nämlich von 380 auf 420 Nm. Abt-CEO Hans-Jürgen Abt verspricht außerdem für weitere Motorisierungen des Q3 eine Leistungsspritze.

Mehr Power, neues Fahrwerk: Abt Q3 2.0 TDI

Nach der Modifizierung des Diesels verbaut Abt dem Q3 obendrein neue Fahrwerksfedern, die den Ingolstädter SUV vorn um 25 Millimeter, hinten sogar um 35 Millimeter absenken. Alternativ steht ein Gewindefahrwerk zur Option, dass auf der Vorderachse eine Tieferlegung um 30 bis 60 Millimeter erlaubt, auf der Hinterachse um 40 bis 70 Millimeter. Federn wie Fahrwerk sind übrigens hauseigene Kreationen.

Optische Nachbesserungen bietet Abt Sportsline ebenfalls. Neue Anbauteile hält der Tuner in Form eines Frontschürzenaufsatzes samt Frontspoiler, Spiegelkappen, Türleistenaufsätzen, Heckspoiler und zuletzt einem Heckschürzenset inklusive Endschalldämpfer mit gleich vier Endrohren parat. Abgerundet wird die neue Optik des Abt Q3 2.0 TDI von Sportfelgen in 19 bis 21 Zoll der Designs FR, ER-C und DR, die auch gern als Komplettradsatz samt Hochgeschwindigkeitsreifen in 245/45 R18, 255/40 R19, 255/35 R20 und 265/30 R21 feilgeboten werden.

Bild: Abt Sportsline

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.