Otto goes America: Audi bringt SQ5 mit 3.0 TFSI für US-Markt

Audi SQ5 3.0 TFSI

2013 rollt Audi hierzulande mit dem neuen SQ5 die Sportversion seines Q5 in den Handel, allerdings mit einem TDI unter der Haube. In Amerika hingegen sind Diesel so begehrt wie Kühlschränke in der Antarktis, weswegen Audi...

...extra für Amerika einen 3.0 TFSI in den SQ5 verbaut - einen Benziner. Schon die Tage feiert der Audi SQ5 3.0 TFSI auf der NAIAS (14. bis 27.01.) in Detroit Premiere, optisch schaut die Ami-Version nicht anders als unsere. Eingebaut jedenfalls ist der US-Variante des Audi SQ5 ein 3,0-Liter-V6 mit Kompressor und 354 Pferden bei 470 Nm (8,5 l/100 km), während der hiesige TDI auf 313 PS bei 650 Nm (7,2 l/100 km) kommt.

Im Vergleich ist die Europa-Version trotz PS-Manko dem Audi SQ5 3.0 TFSI sogar einen Zacken voraus, der Sprint von null auf 100 gelingt in 5,1 Sekunden, der TFSI braucht hingegen 5,3 Sekunden. In der Top Speed sind beide Ideen des Audi SQ5 wieder gleichauf, bei jeweils 250 Stundenkilometer wird abgeregelt.

Kombiniert wird der Audi SQ5 3.0 TFSI übrigens mit einer hierzulande nicht erhältlichen 8-Gang-Automatik sowie Allradantrieb, gegenüber dem Q5 ist der SQ5 30 Millimeter tiefergelegt. Vermarktet wird die US-Version ab Ende 2013 neben den Staaten auch in Kanada, Mexiko, Brasilien, Argentinien, Chile sowie außerdem in Russland, China, Singapur, Südkorea, der Ukraine oder Südafrika.

Foto Audi