Endlich enthüllt: TechArt zeigt fertigen GTstreet R

Endlich: TechArt enthüllt „seinen“ GTstreet R. Der basiert auf dem Porsche 911 Turbo (S), setzt aber laut Tuner „neue Maßstäbe“. Kein Wunder. Denn die Aerodynamik ist ebenso wie die Leistung optimiert.

TechArt GTstreet R 2017

Ob auf der Rennstrecke oder auf der Straße: Der TechArt GTstreet R drängt in die erste Reihe. Dafür zeigt der Sportler auf Basis des aktuellen Neunelfer 991 (Turbo) gleich einige Modifizierungen. Zum Beispiel eine optimierte (aktive) Aerodynamik. In Stufe drei (Performance) wird der GTstreet R bei Tempo 300 mit 321 kg Abtrieb auf die Straße gepresst. Dafür legt TechArt aber auch ordentlich nach. Das Paket besteht aus Frontschürze mit Frontspoiler (Carbon) und aktiver Frontspoilerlippe, Fronthaube (Leichtbau), seitlichen Flaps und Kotflügeln (Leichtbau) samt Lamellen. Außerdem einem Satz Seitenschweller (Carbon) und breiteren Radläufen vorn wie hinten.

Alles neu, alles besser: TechArt GTstreet R

Ebenfalls neu sind die Bugleuchten, die markanten Luftauslässe im Heck und natürlich ein Heckdiffusor. Letzterer übrigens aus Sichtcarbon. Und obendrein gekrönt von einer TechArt Abgasanlage. Mit gleich vier Endrohren aus Titan. Auf dem Heckdeckel thront außerdem ein aktiver Heckspoiler, der in der Einstellung „Performance“ um bis zu 15 Grad angestellt werden kann.

Apropos Performance. Die garantieren auch die neuen Räder in 20 Zoll. Vorn mit 265er Gummis besohlt, hinten mit 325ern. Alternativ gibt es 21-Zöller. Ebenfalls Alternativen bietet TechArt beim Fahrwerk. So kann der TechArt GTstreet R mit Gewindefahrwerk oder einem Noselift System geordert werden. Letzteres verschafft dem Renner auf Knopfdruck bis zu 60 mm mehr Bodenfreiheit an der Vorderachse.

Zuletzt gibt es noch eine Spritze für den 3,8 Liter großen Biturbo. Möglich sind derzeit bis zu 640 PS (471 kW) bei 880 Nm. Zum Frühjahr 2017 legt TechArt noch mal nach. Mit bis zu 720 Pferden (530 kW) bei 920 N. Damit rennt der GTstreet R in nur 2,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Sowie 338 km/h Spitze. Innen zeigt der TechArt GTstreet R typische Ideen wie Leder, Alcantara, Überrollbügel oder 6-Punkt Gurte. Optional gibt es noch diverse Carbonpakete.

Bild: TechArt