Top Marques 2016: Gemballa mit vier PS-Legenden

Gemballa Mistrale Monaco Top Marques 2016

In wenigen Tagen startet im Fürstentum Monaco mal wieder die automobile Luxusmesse Top Marques, wo auch so mancher Edeltuner präsent ist. Gemballa zeigt gleich vier edle Renner, die allesamt noch mal nachgebessert sind.

Gemballa kündigt für die 13. Top Marques 2016 (14. bis 17. April) im Grimaldi Forum in Monaco vier Legenden auf Rädern an. Drei der Exponate basieren auf Fahrzeugen von Porsche, eines auf einen McLaren. Letztgenanntes ist der Gemballa GT, der früher mal ein McLaren 650S war. Dank neuem Aero-Kit aus Carbon und exklusiven Leichtmetallrädern ist der Brite via Gemballa aber noch mal um einiges nachgeschärft.

Ein McLaren, drei Porsche, vier Gemballa

Noch mehr ins Auge sticht der Gemballa Mistrale GT (Bild), der in einer Lackierung aus Kristallgrau und Orange gehalten ist. Klar erkennbar ist aber weiterhin die einstige Basis, der Porsche Panamera Turbo. Die gleiche Basis nutzt der Gemballa GTP 750, der - wie der Name schon verrät - nun 750 Pferde (552 kW) in den Asphalt brennt und damit gar den 2015er Gemballa GTP 720 mit 720 PS in den Schatten stellt.

Letztes Modell mit Gemballa-Logo in Monaco ist schließlich der Porsche Cayenne, dem der Edeltuner ein flottes Karosseriekit geschneidert hat. Das kommt als Gemballa Aero II auf den Markt und ist natürlich ebenfalls aus Carbon gebacken. Mehr Infos die Tage in Monaco.

Bild: MotorContent.DE/Gemballa

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.