• warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

649 PS: Chevrolet präsentiert Camaro ZL1 2016

Chevrolet Camaro ZL1 2016

Bis zu 432 PS stemmt der neue Camaro in den Asphalt, doch nun legt GM noch mal nach. Mit dem ZL1 2016 brennt das Muscle Car fast so viele Pferde wie die Corvette Z06 in die Bahn. Tatsächlich sind die Renner fast gleich stark.

659 PS und 881 Nm generiert die Corvette C7 Z06 und eben den gleichen V8-Kompressor verbaut General Motors nun auch im Chevrolet Camaro ZL1. Im Muscle Car leistet der Achtender gerade mal zehn Pferdchen weniger, womit der Camaro ZL1 auf 649 PS (bei 868 Nm) kommt. Konkrete Fahrleistungen verraten die Amis zwar noch keine, dass der neue ZL1 2016 aber die nun stärkste Camaro-Version stellt, ist sonnenklar.

Mit Z06-V8: Chevy bringt Camaro ZL1

Bisher stand der neue Camaro sechster Generation mit Vier-, Sechs- und Achtzylinder im Autohaus, die 276, 335 oder (maximal) 453 Pferde lieferten. Mit dem ZL1 legt Chevy die berühmte Latte also ungleich höher. Kombiniert ist der Achtzylinder im Camaro ZL1 übrigens mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe oder einer 10-Gang-Automatik, letztgenannte natürlich mit Schaltpaddels am Lenkrad. Die Kraftübertragung erfolgt stilgerecht über die Hinterräder, ein elektronisches Sperrdifferential sowie das Magnetic Ride-Fahrwerk sorgen für Handling. Dazu kommen eine Sportabgasanlage mit Klappensteuerung, diverse Fahrmodi, Launch Control sowie eine Brembo-Bremsanlage mit 390er-Scheiben und sechs Kolben (VA).

Optisch zeigt der neue Chevrolet Camaro ZL1 ebenfalls ein paar Besonderheiten. Neu sind Schürzen - vorn mit größeren Lufteinlässen und dicker Spoilerlippe -, Seitenschweller und Heckflügel. Die Motorhaube zeigt ebenfalls neue Entlüftungen sowie obendrein Carbon-Einlagen. Fahrer und Beifahrer nehmen in Recaro-Sportsitzen Platz samt roten Kontrastnähten Platz, der Fahrer erfreut sich zudem über ein unten abgeflachtes Lenkrad. Ob der ZL1 nach Deutschland kommt, ist derzeit leider ungewiss. Gleiches gilt für (mögliche) Preise.

Bild: MotorContent.DE/General Motors