BMW M3: MR Car Design pimpt den E90 auf Clubsport

BMW M3 E90 Clubsport by MR Car Design

E90 nannte BMW eher schlicht die vierte Generation seiner M3 Limousine, die bis 2013 gebaut wurde. Eben jenen M3 hat gerade Tuner MR Car Design zum Clubsportler umgebaut, wofür der Münchner nicht nur mehr Leistung bekam.

Marcel Reil und Crew haben es mal wieder getan und einen Clubsport-Renner auf die Räder gestellt. „Opfer“ dieses Mal die BMW M3 Limousine alter E90-Generation, der bereits ab Werk 420 Pferde und 400 Nm - ein vier Liter großer V8 sei Dank - in die Straße brannte. Dem Tuner aus NRW war das trotzdem noch nicht genug. Via Software-Update stemmt der bayerische Achtzylinder neuerdings 450 PS bei 430 Nm, wobei MR Car Design auch gleich die Vmax von 250 auf 300 Sachen anhebt.

300 km/h: BMW M3 E90 Clubsport by MR Car Design

Obendrein verpasst der Tuner der Sportlimousine eine neue Evo-Anlage, die als eines der „Flaggschiffe“ bei Akrapovic gilt. Danach bekommt der E90 neue Räder angeschraubt, nämlich schwarze 19-Zöller. Besohlt sind die mit Michelin Pilot Sport Cup-Walzen, vorn 245er, hinten 265er. An Vorder- und Hinterachse wurden außerdem Distanzplatten mit 10 beziehungsweise 15 Millimeter verbaut.

Mehr Fahrdynamik garantiert MR Car Design mit einem Clubsport-Gewindefahrwerk der Variante 2 samt Sturzverstellung - natürlich von KW - und einem Stabi-Kit von H&R. Eine Stoptech-Bremsanlage mit jeweils sechs Kolben und 380er-Bremsscheiben sorgt für die gewünschte Verzögerung. Zuletzt montiert der Tuner im M3-Innenraum typische Clubsport-Ideen wie einen Wiechers-Überrollbügel, schwarze Schroth-Gurte und eine hintere Domstrebe.

Bild: MR Car Design

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.