550 Pferde: Väth schärft Mercedes E 500 Cabrio

Mercedes-Benz E500 Cabrio by Vaeth

Schon ab Werk ist das E 500 Cabrio von Mercedes alles andere als schwach auf der Brust, 408 Pferde dürften jedem PS-Freak reichen. Väth nimmt sich da aber scheinbar aus, weswegen der Hösbacher Tuner gerade nachbesserte.

Väth hat sich einem schwarzen E 500 Cabrio der aktuellen W207-Baureihe (seit 2009) angenommen. Zuerst ging es dem verbauten Biturbo an den Kragen, den Väth mittels (hauseigenem) V50RS-Tuningkit, neuem Ladeluftkühlsystem und einer Endschalldämpfer-Anlage auf 550 PS (404 kW) und 830 Nm hochzüchtet. Zum Vergleich: Ab Werk stemmt das Mercedes E 500 Cabrio aus seinem 4,7-Liter-V8 408 PS bei 600 Nm.

Mehr Bumms und höhere Vmax: E 500 Cabrio by Väth

Nebenbei hebt Väth die Vmax auf 300 km/h an, während das Serienmodell lediglich auf maximal 250 km/h Sachen rennt. Die Leistungsspritze kosten dem Open-Air-Liebhaber mit viel Frischluftsucht übrigens knapp 10.600 Euro. Die Endschalldämpfer-Anlage ist optional (und für weitere 4.600 Euro) mit einer Klappensteuerung und vier ovalen Endrohren in 115 x 85 Millimeter zu ordern.

Weitere Ideen liefert Väth mit einem Heckdiffusor in Sichtcarbon samt Finnen und Unterbodenverlängerung (2.011 Euro), einem Satz Federn (619 Euro) inklusive 30 Millimeter Tieferlegung oder einer Bremsanlage mit VA 6-Kolben-Bremssätteln und 390er-Bremsscheiben (5.355 Euro). Besagte Bremsanlage macht wieder einen Felgensatz in mindestens 19 Zoll nötig, Väth hingegen schnallt dem Mercedes E 500 Cabrio gleich 20-Zöller an. Die wieder sind mit Walzen in 235/30R20 vorn und 275/25R20 hinten besohlt. Zuletzt gibt es noch eine Kofferraum-Spoilerlippe in Sichtcarbon (1.761 Euro) sowie weitere Tuningideen wie etwa Carbon-Interieur, Sportlenkrad oder Alu-Pedalerie.

Mehr Bilder? Gibt’s auf Facebook...

Bild: Jordi Miranda

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.