Audi R8 II: Zweite Generation in Genf enthüllt

Es war längst bekannt, nun ist tatsächlich - und endlich - der Vorhang gefallen: In Genf (5. bis 15. März) zeigt Audi gerade die zweite Generation seines Supersportlers R8. Optisch folgt der dem ersten Modell, ist aber einen Tick schärfer.

Audi R8 II V10 plus

Audi präsentiert auf dem Genfer Autosalon seinen neuen R8 zweiter Generation, der wie schon der neue Audi TT III das Erbe seines Ahns nahtlos fortsetzt. Tatsächlich ist die Silhouette die gleiche, geschärft hat Audi lediglich Details. Befeuert wird der neue Renner außerdem nur noch von einem V10 (5.2 FSI), der in zwei Leistungsstufen samt neu entwickelten quattro-Allrad angeboten wird.

Ein V10, zwei Leistungsstufen: Neuer Audi R8 II

Der Audi R8 V10 stemmt 540 Pferde (397 kW), der Audi R8 V10 plus sogar 610 PS (449 kW). Das Topmodell meistert den Sprint von null auf 100 km/h in nur 3,2 Sekunden und rennt auf bis zu 330 km/h Spitze, was allerdings nicht nur an der Power liegt. Denn typisch Audi setzt der neue R8 auf Leichtbau und bringt nur 1.454 Kilo Trockengewicht auf die Waage, was vor allem am Audi Space Frame (ASF) aus Aluminium und kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) liegt.

Audi R8 II V10 plus

Das Design folgt wie gesagt der ersten Generation und ist flach, breit und muskulös. In Serie verfügt der Audi R8 II über LED-Scheinwerfer, ein optionaler Laserspot sorgt für mehr Fernlicht und dynamisches Blinklicht vorn (hinten Serie). Im neuen Audi virtual cockpit funktioniert alles digital, die wichtigsten Bedienelemente sind in Tastengruppen (Satelliten) am Lenkrad zusammengefasst. Auf den Markt kommt der neue Audi Supersportler zum Sommer 2015, die Preise starten laut Hersteller bei 165.000 für den R8 V10 und 187.400 Euro für den R8 V10 plus.

Neben den konventionellen Modellen will Audi außerdem eine Elektro-Version R8 e-tron in den Handel bringen, die allerdings allein auf Kundenbestellung gebaut wird. Einen weiteren Ableger stellt der R8 LMS für die Rennstrecke nach GT3-Reglement.

Bilder: Audi