Corvette C7 Stingray: Prior verpasst neuer Vette dickes Bodykit

Corvette C7 Stingray by Prior Design

Prior Design ist ja bekannt für seine wuchtigen Bodykits, nun hat der Tuner gar Hand an die neue Corvette C7 Stingray gelegt. Der US-Sportler bekommt natürlich erst mal einige neue Teile verpasst, außerdem weitere Extras.

Prior motzt die Corvette der aktuellen Generation C7 Stingray auf, erste Umbauidee ist ein wuchtiges Bodykit. Das besteht laut Prior Design aus Frontstoßstange samt Frontspoilerlippe und Cupwings, Seitenschwellern, Frontkotflügel, Heckverbreiterung und dickem Heckdiffusor. Wenig überraschend erscheint die Vette damit um einiges breiter, wobei der Umbau allein mit dem Widebodykit längst noch nicht abgeschlossen ist.

Breiter, tiefer, Prior: Bodykit für Corvette C7 Stingray

Denn neben den neuen Aero-Teilen bekommt der legendäre US-Renner von Prior Design auch noch ein Sportfahrwerk verpasst, das den Renner etwas tiefer legt. Neues Schuhwerk darf ebenfalls nicht fehlen. Prior setzt hier auf hauseigene 20-Zöller des Typs PD1 oder PD2, die obendrein in verschiedenen Farben geliefert werden.

Corvette C7 Stingray by Prior Design

Eine neue Abgasanlage schärft den verbauten V8 mit 6,2-Litern schließlich auf 466 PS und sorgt für mehr Sound. Zuletzt stattet Prior den Sportler noch mit einer feinen Lederausstattung aus. Preise nannte der Tuner keine.

Bilder: Prior Design

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.