Premiere in Essen: Abt zeigt aufgemotztes Audi TT Coupé

Abt TT

Zugegeben ist die Essen Motor Show schon wieder einige Tage geschlossen, die große Abt-Premiere muss aber noch erwähnt werden. Wie angekündigt enthüllte der Tuner ein Audi-Coupé, das sich als nachgeschärfter TT entpuppte.

Abt Sportsline hat wie zuvor versprochen in Essen ein getuntes (Audi)Coupé enthüllt, nämlich den nagelneuen Audi TT 8S dritter Generation. Schon auf den ersten Blick fällt das neue Bodykit auf, welches die Abt-Mannen dem TT angeschnallt haben und das aus einer maskulinen Frontschürze, speziellen Spiegelkappen und schwarz lackierten DR-Leichtmetallrädern in 20 Zoll besteht. Letztgenannte verspricht Abt Sportsline übrigens in weiteren Designs, Finishs und Größen.

Vorn und hinten neu: Audi TT III by Abt Sportsline

Passend zur aufgefrischten Front hat Abt auch das Heck des Audi TT III überarbeitet. Statt ausfahrbaren Spoiler und Rundrücken wie beim Serienmodell setzt der Abt TT auf einen feststehenden Flügel, womit der Sportler doch etwas aggressiver und „raciger“ rüberkommt. Ebenfalls neu ist außerdem der Heckschürzeneinsatz samt zweier zusätzlicher Aufsätze an den Seiten, die den Renner etwas breiter wirken lassen. Markant ebenso die zwei Doppel-Endschalldämpfer rechts und links.

Abt TT

Das Messefahrzeug war zudem mit dem Abt-Power-Leistungskit hochgezüchtet. Statt 230 Pferde (169 kW) grölt der verbaute 2,0-Liter-Turbobenziner 310 PS (228 kW) aus seinen vier Rohren, das maximale Drehmoment kletterte von 370 auf 440 Nm. Dass die Fahrleistung des Abt-Audi TT III damit um einiges besser ausfallen sollte, versteht sich von selbst. Konkrete Daten verriet Tuner Abt aber leider noch keine.

Bilder: Abt

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.