Traditionsbruch: Ford Focus ST erstmals mit 185-PS-Diesel

Ford Focus ST Facelift 2014

Gerade erst hat Ford seinem Focus ein Facelift verpasst, schon legen die Kölner nach - und brechen sogar mit Traditionen. Denn auch für den Focus-Sportversion ST gibt es eine Neuheit, nämlich den ersten Diesel der Geschichte.

Erstmals überhaupt bietet Ford seinen Focus ST als Diesel an, genauer mit einem zwei Liter großen Turbo. Der stemmt 185 Pferde (136) und 400 Nm, womit der Ford Focus ST TDCi in 8,1 Sekunden von null auf 100 sowie 217 km/h Spitze rennt. Trotzdem schluckt der Diesel lediglich 4,2 Liter auf 100 Kilometer, was 110 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht.

Benziner und Diesel: Aufgefrischter Ford Focus ST

Alternativ steht dem gerade erst aufgefrischten Ford Focus in seiner sportlichen ST-Version natürlich nach wie vor der 2,0-Liter-Benziner mit 250 PS (184 kW) zur Wahl, dessen Verbrauch um sechs Prozent auf nur noch 6,8 Liter reduziert wurde. In Sprint und Spitze - 6,5 Sekunden beziehungsweise 248 km/h - schlägt der Benziner den neuen Diesel selbstredend problemlos.

Ford Focus ST Facelift 2014

Angeboten als 5-Türer-Limousine und Kombi erhält der geliftete Ford Focus ST außerdem neue Assistenzsysteme, neu abgestimmte Lenkung und Fahrwerk oder adaptive Scheinwerfer. Seitenschweller, Diffusor-Elemente und Dachspoiler sind in Wagenfarbe lackiert, die generell mittig platzierte Doppelrohr-Auspuffanlage zeigt hexagonale Endrohre. Dazu kommen schwarze Scheinwerfer-Einfassungen, spezielle ST-Logos oder - auf Wunsch dunkelgrau lackierte - Leichtmetallräder in 19 Zoll. Bestellungen für den neuen Focus ST nimmt Ford ab Ende Oktober entgegen, Preise sind keine bekannt.

Ford Focus ST Facelift 2014
Bilder: Auto-Medienportal.Net/Ford