VW XL Sport: Zweizylinder-Sportler mit 200 PS in Paris enthüllt

VW XL Sport 2014

Der Pariser Autosalon (bis 19. Oktober) ist im vollen Gange, Volkswagen allerdings preschte mal wieder allen vor. Schon am Vorabend des Mondial de l’Automobile präsentierte VW seine Sportler-Studie XL Sport - auf bekannter Basis!

Optisch dürfte die Pariser VW-Studie XL Sport - ebenso wie der Name - durchaus bekannt vorkommen, denn die Basis des Renners stellt das mittlerweile durchaus legendäre 1-Liter-Auto VW XL1 mit Dieselhybrid und nur 0,9 Litern Durst auf 100 Kilometer. Der XL Sport dürfte etwas mehr schlucken, denn statt Doppelherz wird die Sportwagenstudie konventionell befeuert, nämlich vom V2-Benziner der Ducati 1199 Superleggera.

200 PS aus zwei Zylindern: VW zeigt XL Sport

Der eigentliche Motorradmotor dreht auf bis zu 11.000 Touren und generiert satte 200 Pferde, womit der V2 als stärkster (Motorrad)Zweizylinder der Welt gilt. Den XL Sport beschleunigt besagter V2 in Kombination mit dem 7-Gang-DSG in nur 5,7 Sekunden von null auf 100 sowie 270 km/h Spitze. Verbrauch oder Emissionen verrät VW nicht.

VW XL Sport 2014

Dafür offenbaren die Wolfsburger andere Daten, etwa, dass der VW XL Sport länger (4.291 mm) und breiter (1.847 mm) sowie einen Millimeter flacher (1.152 mm) als das Basismodell XL1 ist. Außerdem zeigt der VW XL Sport mehr Spur, breitere Kotflügel, größere Räder, Scherentüren, einen ausfahrbaren Heckflügel, spezielle Air Curtains, Radhausentlüftungen, einen optimierten Unterboden und einen auftriebsreduzierenden Diffusor sowie in die Heckklappe integrierte adaptive Abwärmeöffnungen. Serie? Unwahrscheinlich.

Bilder & Videos: Volkswagen