Pebble Beach: McLaren zeigt P1 MSO & 650S MSO Einzelstücke

McLaren P1 MSO Pebble Beach 2014

Just die Tage tobt vom heutigen Freitag bis Sonntag (15. - 17. August) einmal mehr der berühmte Concours d’Elegance in beziehungsweise auf dem Pebble Beach Golfplatz in Kalifornien. Mit dabei: McLaren - und zwei Einzelstücke!

McLaren enthüllt in Kalifornien gerade zwei ganz besondere Renner, die von der hauseigenen Tuningschmiede MSO (McLaren Special Operations) entwickelt wurden und definitiv Unikate bleiben. Erstes Einzelstück ist der P1 MSO, McLarens Hybrid-Supersportler mit 916 Pferden unter der Haube.

McLaren P1 MSO Pebble Beach 2014

Pebble Beach: P1 und 650S Spider als MSO-Unikate

Entworfen für einen US-Kunden ist der McLaren P1 MSO komplett in dunkelgrau gehalten, während einige Akzente wie Bremssättel, McLaren- und P1-Logos im traditionellen McLaren-orange (auf)leuchten. Innen setzt der McLaren P1 MSO die Farbkombi fort, schwarzes Alcantara und Carbon wird mit orangenen Schaltern aufgepeppt. Unter der Haube bleibt alles beim alten, ergo dem bekannten V8-Biturbo plus E-Motor und 916 System-PS.

McLaren 650S Spider MSO Pebble Beach 2014

Zweite Premiere in Pebble Beach ist der McLaren 650S Spider MSO. Basierend auf dem erst kürzlich vorgestellten McLaren 650S Spider MSO wurde die Edition auf Wunsch eines Händlers im kalifornischen Newport Beach in Cerulean Blue metallic gekleidet und bleibt ebenfalls ein Unikat - das nach der Premiere aber zu kaufen ist. Neben der blauen Lackierung zeigt der 650S jedenfalls einige Applikationen in Sichtcarbon, verchromte Auspuffrohre oder Super-Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design. Das Interieur ist wieder mit carbonschwarzen Leder samt blauen Ziernähten oder Sichtcarbon veredelt.

McLaren 650S Spider MSO Pebble Beach 2014
Bilder: McLaren