Power-Kombi mit 700 PS: Abt bessert Audi RS6 nach

Abt RS6 2013

Bereits von Haus aus ist der Audi RS6 alles andere als untermotorisiert. Tatsächlich lässt der Ingolstädter Power-Kombi mit seinen 560 Werks-PS (412 kW) selbst so manchen Sportler blass aussehen. Abt hat trotzdem nachgebessert!

Mittels Abt Power S-Kit und innovativem ABT Motorsteuergerät, ABT Abgasanlage und schließlich einigen „sensiblen Modifikationen des Motormanagements“ züchtet Abt Sportsline den verbauten 4,0-Liter-V8 auf ganze 700 PS hoch, was gegenüber dem Serienmodell 25 Prozent mehr Leistung bedeutet. Parallel steigt natürlich das maximale Drehmoment des Achtzylinders, nämlich von 700 auf 880 Nm.

Abt RS6 2013

320 km/h: Abt hebt Vmax des Audi RS6 auf

Damit rennt der Ingolstädter Power-Kombi in 3,4 statt 3,9 Sekunden von null auf 100 km/h, zumal Abt Sportsline auch die werksseitige Vmax aufhebt und bis zu 320 Stundenkilometer Spitze zulässt. Wer es etwas weniger rasant mag, dem reicht eventuell schon die Abt Power-Version, wo der V8 „nur“ auf 666 PS (490 kW) bei 830 Nm gepimpt wird.

Abt RS6 2013

Neben der Leistungsspritze hat Abt zudem noch einige weitere dezente Modifikationen auf Lager, etwa Spiegelkappen in Sichtcarbon, Edelstahl-Schalldämpferanlage, Abt-Fahrwerksfedern oder passende Design-Räder. Die sind in 20 oder sogar 22 Zoll zu haben und (optional) mit Hochleistungs-Supersport-Reifen - vorn 275er, hinten 295er - bestückt.

Bilder Abt Sportsline