Neue A-Klasse gepimpt: Väth veredelt A250 zum V25 Reloaded

Mercedes A250 V25 Reloaded by Väth

2012 brachte Mercedes seine neue A-Klasse dritter Generation auf den Markt, prompt finden die Tuner hier und da Ideen zur Veredelung. Väth beispielsweise erhebt den A250 sogar zum V25 Reloaded - mit allerhand Extras!

Als erstes optimiert Väth die Software des Vierzylinders, statt 211 PS und 350 Nm leistet die Mercedes A-Klasse V25 Reloaded plötzlich 245 Pferde bei 390 Nm. Die Konsequenz zeigt der Kompakte auf der Straße: Der Sprint von null auf Tempo 100 gelingt neuerdings in 5,9 Sekunden, das Serienmodell braucht 6,6 Sekunden.

Ein paar PS mehr unter der Haube: A250 V25 Reloaded

Die Kosten für den Motoreneingriff nennt Väth übrigens mit recht moderaten 940 Euro, die Abgasanlage samt Downpipe zur Verringerung des Abgasgegendruck kostet schon 2.011 Euro, die neuen Endschalldämpfer inklusive Klappensteuerung sogar 3.439 Euro. Für die Tieferlegung um 30 Millimeter berechnet Väth 333 Euro, eine Bremsoptimierung gibt es für 464 Euronen, den 19-Zoll-Radsatz inklusive neuen Schlappen (235/35ZR19 vorn, 255/30ZR19 hinten) für 2.545 Euro.

Mercedes A250 V25 Reloaded by Väth

Letzte Ideen der Väth-Mannen umfassen für die A-Klasse V25 eine neue Frontspoilerlippe aus Carbon (1.416 Euro) oder ein Leder-Sportlenkrad (1.297 Euro), das ebenfalls mit Carbon- oder Edelholz-Applikationen angeboten wird.

Bilder: Väth