Genfer Premiere: Porsche bringt neuen 911 GT3 mit 475 PS

Porsche 911 GT3 2013

Endlich hat der lang angekündigte Genfer Autosalon (7. bis 17. März) seine heiligen Pforten geöffnet, schon übertrumpft eine Premiere die nächste. Porsche beispielsweise hat seinen nagelneuen Neunelfer GT3 dabei...

Der zeigt sich bereits optisch deutlich modifiziert, auffallen dürfte vor allem der wuchtige Heckflügel. Die Front zeigt ebenfalls größere Lufteinlässe, was dem Kenner auf den ersten Blick ein gewisses Leistungsplus verrät.

Porsche 911 GT3 2013
Dicker Heckspoiler und mehr PS: Der 911 GT3 (Bilder Porsche)

Tatsächlich leistet der verbaute 3,8-Liter-Sechszylinder im neuen Porsche 911 GT3 gegenüber dem Vorgänger 25 PS mehr, womit der GT3 auf 475 Pferde kommt. Die setzt der Supersportler ohne Zögern auf der Straße um: In nur 3,5 Sekunden sprintet der Porsche 911 GT3 von null auf Tempo 100, die Spitze nennt Porsche mit 315 km/h - bei 12,4 Liter Super Plus auf 100 Kilometer.

Der Motor stammt aus dem Carrera S, ist allerdings so modifiziert (Titanpleuel, geschmiedete Kolben), das kaum noch gleiche Teile vorhanden sind. Kombiniert wird das Aggregat mit 7-Gang-Doppelkupplung, aktiver Hinterachslenkung, elektronisch geregelte Hinterachs-Quersperre oder dynamische Motorlager. Den Kontakt zur Straße gewährleisten Schmiederäder in 20 Zoll, gegenüber dem 911 Carrera S ist der 911 GT3 außerdem 44 Millimeter breiter.

Porsche 911 GT3 2013

Ebenfalls auf dem Genfer Autosalon zeigt Porsche die Motorsportversion 911 GT3 Cup, die noch einmal um gut 250 auf 1.175 Kilo abgespeckt wurde, jedoch nur 460 PS leistet. Der Cup-Renner kostet 215.628 Euro und aufwärts, Preise zur Straßenversion nannte Prosche hingegen noch nicht.

Porsche 911 GT3 2013

Porsche 911 GT3 2013

Porsche 911 GT3 2013

Porsche 911 GT3 2013