Über-G-Klasse mit 800 PS: Brabus pimpt G65 zum 800 Widestar

Brabus 800 Widestar G65 AMG

Mit dem G65 AMG stellt Mercedes das Topmodell seines legendären Offroaders auf die Räder, die immerhin 612 PS (450 kW) verkraften müssen. Brabus aber legt einen drauf und zeigt in Qatar seinen 800 Widestar - die Über-G-Klasse!

Der Modellname verrät es schon, ausgestattet ist der Brabus 800 Widestar mit ganzen 800 Pferden (558 kW), das Drehmoment des bekannten V12-Biturbos mit sechs Litern Hub konnte der Tuner sogar auf 1.420 Nm steigern, wird allerdings elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt. Trotzdem: Mit einem Sprint von null auf 100 in gerade mal 4,2 Sekunden mutiert der eigentliche Geländewagen fast zum Sportler, selbst die Top Speed liegt bei 250 km/h, machbar wären 270.

Brabus 800 Widestar G65 AMG

Obendrein setzen die Brabus-Mannen gezielt auf Komfort, beispielsweise wurde dem 800 Widestar ein neues Bilstein-Fahrwerk eingebaut. Das Interieur wird wiederum mit verschiedenen Materialien (Leder, Alcantara, Carbon, Edelholz), Farben oder Designs angeboten, für die richtige Optik sorgt wenig überraschend ein Widebodykit.

Brabus 800 Widestar G65 AMG

Das besteht aus neuem Kühlergrill, Schmiederädern in 23 Zoll, Carbon-Lufthutze, Kotflügelverbreiterungen vorn wie hinten, Heckschürze oder Dachspoiler; eine neue Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung sorgt für den richtigen V12-Sound. Die Weltpremiere des neuesten Brabus-Streich auf der aktuellen Qatar Motor Show 2013 (29.01. bis 02.02.) in Doha ist sicherlich kein Zufall, kosten dürfte der Brabus G65 800 Widestar wohl mindestens 400.000 Euro, zum Preis hält sich Brabus allerdings noch bedeckt.

Bilder: Brabus