Über 600 PS: mcchip-dkr pimpt Porsche 993 zum MC600

Porsche 993 911 MC600 by mcchip-dkr

Die neue Modellbezeichnung lässt es bereits erahnen, hier rollt ein Porsche mit (mindestens) 600 Pferden an den Start. Tatsächlich hat Tuner mcchip-dkr den alten Porsche 993 sogar zu mehr als 600 PS verholfen.

Neunelfer-Fans erkennen hinter dem typischen Zahlenkürzel 993 prompt den Porsche 911 vierter Generation von 1993 bis 1998 und den letzten 911er, welcher mit luftgekühlten Boxer versehen war. Eben einen solchen 993 haben die Nordrhein-Westfalen auf Kundenwunsch neu aufgebaut - ohne sich traditionell allein auf neue Software und mehr Power zu versteifen.

604 Boxer-Pferde: mcchip-dkr pimpt alten Porsche 991

Kurzerhand wurde der Porsche 993 komplett überholt, Herzstück ist natürlich der von Partner Pütz Motorsport vorbereitete Biturbo mit 3,6 Litern, neuem Motorblock oder neuen Turboladern. Drexler steuerte ein Sperrdifferential zu, Cargraphic die Abgasanlage inklusive Sportkats sowie 18-Zoll-Felgen, KW das Rennsportfahrwerk Competition Variante 3.

Porsche 993 911 MC600 by mcchip-dkr

mcchip-dkr optimierte hingegen - logisch - die Software, weswegen der Boxer neuerdings satte 604 Pferde bei 847 Nm in den Asphalt brennt. Obendrein wurden dem 911er 993 Schalensitze (Recaro), Sicherheitskäfig oder neue Tür- und Innenverkleidungen aus Carbon eingebaut. Die Kosten beziffert mcchip-dkr übrigens mit 200.000 Euro bei 800 Arbeitsstunden.

Bilder: KUBATECH