Ringringring: Cam Shaft kleidet Renault Clio RS Ringtool neu ein

Renault Clio RS III Ringtool by Cam Shaft

Als „Ringtools“ werden in der Szene Fahrzeuge genannt, in welchen quasi Touristen über die Rennstrecken aller Welt gefahren werden. Eines dieser Ringtool hat nun der bekannte Folierer Cam Shaft aus Kempen neu eingekleidet!

Nämlich den Renault Clio dritter Generation Typ R (seit 2005) in seiner flotten RS-Variante (Renault Sport). Im Gegensatz zur Konkurrenz baut der Clio RS nicht auf Turbo, sondern einen Sauger, welcher dem Tuner allerdings ebenfalls zum „Opfer“ fiel.

Renault Clio RS III Ringtool by Cam Shaft

Doch von vorn: Zuerst wurde der kleine Franzose komplett in mattem Graphite Metallic foliert, die Außenspiegel als Kontrast in giftgrün. Grüne „Kleckser“ finden sich außerdem auf Motorhaube oder am Heck, als Scheibenkeil wurde der Schriftzug „MOVE RIGHT“ - zu übersetzen ungefähr mit „Scher Dich nach rechts“ - in Spiegelschrift aufgetragen. Die originalen RS-Felgen in 17 Zoll wurden dem Clio RS III gelassen, jedoch wieder mit grüner Pulverbeschichtung und neuen Kumho-Semi-Slicks (215/45) versehen.

Renault Clio RS III Ringtool by Cam Shaft
Kontrastreicher Giftzwerg: Clio RS by Cam Shaft (Fotos Jordi Miranda)

Weitere Tuning-Maßnahmen waren ein Gewindefahrwerk von H&R inklusive Nürburgring-Abstimmung, eine neue Bremsanlage (vom Megane II) oder ein Clubsport-Käfig. Zuletzt ging es tatsächlich den 2,0-Liter-Sauger an den Kragen, der via Softwareoptimierung, Sportluftfiltern oder neuer Auspuffanlage 225 statt 201 Pferde und 250 Nm leistet. Fertig...

Renault Clio RS III Ringtool by Cam Shaft

Renault Clio RS III Ringtool by Cam Shaft

Renault Clio RS III Ringtool by Cam Shaft

Renault Clio RS III Ringtool by Cam Shaft