Hennessey Viper: 1.135 PS im Venom 1000 Twin Turbo

Hennessey Viper Venom 700R

Hennessey ist in der (US)Tunerszene alles andere als unbekannt, tatsächlich steht der renommierte Name vor allem für brachiale Leistung. Gerade beweist das Hennessey einmal mehr, mit dem Venom 1000 Twin Turbo.

Der beruht auf der nagelneuen 2013 SRT Viper, welcher John Hennessey und Team geradezu brutal auf die Sprünge hilft. Prompt lässt es der Name Viper Venom 1000 Twin Turbo schon erahnen, tatsächlich leistet die hochgezüchtete Giftschlange sogar mehr als 1.000 PS, nämlich 1.135 Pferde.

Über 1.100 Pferde: Hennessey pimpt die Viper

Parallel steigt das Drehmoment auf satte 1.480 Nm, von Haus aus liefert das 8,4-Liter-Triebwerk aus seinen zehn Zylindern fast schon läppische 650 PS bei 814 Nm. Kein Wunder, das der Hennessey Venom 1000 Twin Turbo um einiges schneller von null auf 100 sprintet, statt der werksseitigen 3,5 Sekunden braucht die Tuning-Version nur 2,7 Sekunden, die Dragster-Viertelmeile ist in 9,7 Sekunden geschafft.

Hennessey Viper Venom 1000 Twin Turbo

Ob der V10 die Mehrbelastung aushält? Hennessey reagiert auf seine Weise und bietet eine Garantie, allerdings nur auf 12.000 Meilen (19.200 km). Neben dem V10-Tuning verpasst Hennessey seiner Viper Venom 1000 Twin Turbo dafür einige optische Retuschen, etwa ein Carbon-Splitter oder einen mächtigen Heckflügel. Wer seine 2013 Viper weniger brachial mag, kann diese zudem als Viper Venom 700R ordern, mit „nur“ 735 PS und 940 Nm unter der langen Haube sowie weniger Aero-Anbauten.

Bilder: Hennessey

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.