Honda: Neuer WTCC-Civic dreht erste Testrunden in Italien

Honda Civic WTCC

Anfang Februar überraschte Honda mit seinem Einstieg in die WTCC (World Touring Car Championship), mit welchen der japanische Autobauer sein Comeback im internationalen Motorsport feiert. Nun ging der „fertige“ Tourenwagen endlich - und erstmals - auf die Strecke...

Ende 2008 kehrte Honda wegen der Wirtschaftskrise der Formel 1 und damit der internationalen Rennbühne den Rücken, zum Februar 2012 aber erklärte Honda seine Rückkehr, wenn auch „nur“ in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC. Letzte Woche ging es mit dem brandneuen Rennboliden nun zum ersten Test auf die Strecke, parallel gibt es endlich Bilder des finalen Honda Civic WTCC.

Honda Civic WTCC

Tatsächlich haben letzte Woche die offiziellen WTCC-Testfahrten auf dem Autodromo Vallelunga nahe Rom/Italien begonnnen, am Steuer des neuen Civic WTCC ein Mann der es wissen muss: Gabriele Tarquini, Tourenwagen-Champion von 2009. Ab 2013 geht Tarquini mit dem Honda Civic in der WTCC an den Start, bis dahin nutzen die Japaner das Jahr 2012 allein zum Testen. Seine Rennpremiere begeht der Honda Civic WTCC trotzdem noch dieses Jahr, Tiago Monteiro wird für Honda die Rennen in Suzuka/Japan (21. Oktober), Shanghai (04. November) und Macao (18. November) bestreiten - allerdings gelten auch diese ersten Renneinsätze mehr als Test.

Honda Civic WTCC
Erstmals auf der (Test)Strecke: Der Civic WTCC (© Honda)

Eingesetzt werden die Honda-Boliden vom italienischen Team (und längjährigen Honda-Partner) J.A.S. Motorsport, Front- und Heckschürze des Rennboliden wurden im Windkanal gegenüber dem Serienmodell deutlich länger. Für den Motor ist Honda-Tuner Mugen verantwortlich, verbaut wird der HR-412E, ein Vierzylinder-Benziner mit 1,6 Litern, Turbo und Direkteinspritzung.