Tokyo Motor Show: Toyota zeigt neuen Sportler GT 86

Noch diese Woche startet mit der Motor Show im fernen Tokyo die letzte große Automesse 2011, einmal mehr trumpfen vor allem die einheimischen Autobauer groß auf - wie Toyota!

Toyota hat auch prompt etwas ganz neues dabei, was allerdings gar nicht so neu ist. Was bisher nämlich als Studie Toyota FT-86 II Concept bekannt war, wird auf der Tokyo Motor Show als Toyota GT 86 präsentiert, die quasi (endlich) fertige Serienversion des lange angekündigten Kompakt-Sportlers.

Entwickelt zusammen mit Subaru ist der Toyota GT 86 mit einem 2,0-Liter-Boxer - eben von Subaru - mit 200 PS und 205 Nm ausgestattet. Trotz der Kooperation mit Subaru ist der GT 86 allerdings mit Hinterradantrieb statt Allrad ausgelegt, die Einspritztechnologie kommt wieder von Toyota.

Nur 4,24 Meter lang und 1,29 Meter hoch wird der Toyota GT 86 mit 2,57 Meter Radstand schon jetzt als kleinster Sportwagen der Welt gefeiert, in Serie sind ABS, abschaltbares VSC (ESP), Sperrdifferential oder 17-Zoll-Leichtmetallräder inbegriffen. Mit dem Subaru BRZ, der gerade auf der LA Auto Show gezeigt wurde, findet der Toyota GT 86 einen baugleichen Bruder, geschaltet wird über eine manuelle 6-Gang-Schaltung oder eine 6-Gang-Automatik inklusive Schaltwippen am Lenkrad.

Zum Herbst 2012 kommt der Toyota GT 86 in die deutschen Autohäuser, unbekannt sind bis dato allerdings die Preise...


Bisher FT-86 II Concept, jetzt GT 86: Toyota neuer Sportwagen